Aktuelles




An alle Ehrenmitglieder, Mitglieder, Musikerinnen und Musiker der Musikkapelle Bischweier 1905 e.V.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Samstag, den 10. März 2018 findet in der Alten Turnhalle Bischweier (neben ehemaligem Gasthaus „Adler“) um 19.30 Uhr die laut §7 unserer Satzung durchzuführende Mitgliederversammlung statt, zu der ich Sie alle recht herzlich einlade.

Tagesordnung

01 Begrüßung
02 Bericht des 1. Vorsitzenden
03 Bericht des Musikervorstandes
04 Bericht des Jugendleiters
05 Bericht des Kassiers
06 Bericht der Kassenprüfer
07 Bericht des Protokollführers
08 Ehrungen
09 Entlastung der Verwaltung
10 Neuwahlen
11 Wünsche und Anträge
12 Bekanntgaben



Wünsche und Anträge sind bis spätestens 03. März 2018 an den Vorsitzenden zu richten.

Der Turnverein Bischweier wird in diesem Jahr die Bewirtung der Teilnehmer der JHV übernehmen, sodass ab 18.00 Uhr die Halle geöffnet ist und die Möglichkeit besteht, ein Vesper zu sich zu nehmen.


Michael Meier

1. Vorsitzender der Musikkapelle Bischweier





MKB live

10.03.2018 Jahreshauptversammlung in der Alten Turnhalle


Rückblick

2018

Jahreskonzert der MKB – grandioser Auftakt zum Jubiläumsjahr!!!

Unsere kleine Gemeinde Bischweier feiert im Jahr 2018 ihr 775-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger auf eine Reihe von Festlichkeiten, das Jahr über verteilt, freuen. Eines der ersten Veranstaltungen war am vergangenen Samstag, den 27.01.2018 das Jahreskonzert der Musikkapelle Bischweier.

Eröffnet durch Grußworte unseres Bürgermeisters Robert Wein, erwartete die zahlreich erschienen Besucher zunächst eine Premiere: Denn nach mehreren Jahren der „Abstinenz“ waren es endlich einmal wieder die Hebisele – die Jugendkapelle der MKB – welche beim Konzert mitwirkten und dieses mit den Stücken „Dansbury Run“, „A hymn for band“ und „Incandescence“ unter der Leitung ihres Dirigenten Peter Meier gekonnt eröffneten.

Nach einer kleinen Umbaupause erklangen die starken Klänge der „Montana Fanfare“, dem Eröffnungsstück der großen Kapelle. Mit dem dann folgenden Werk „Träume eines Psychopathen“ wagten sich die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Martin Fischer in unbekanntes Terrain, weg von wohlklingenden Melodien hin zu den wirren Gedanken eines Geisteskranken. Dies kam bei den Zuschauern genauso gut an, wie das folgende Solostück unseres Tenorhornisten Philip Föry, der die Konzertbesucher bei „All of me“ zum Träumen einlud. Den Abschluss des ersten Teils bildete das Werk „Danzon No. 2“, einem Stück der Kategorie 5, das den Musikerinnen und Musikern alles an musikalischem Können abverlangte.

vergrößern Nach dem Eröffnungsstück der zweiten Hälfte des Konzertes, der „Fanfare for the common man“ standen nicht „jedermann“ wie der Titel es vermuten könnte, sondern mit Ferdinand Föry und Hans-Walter Rost zwei Musiker mit einer musikalischen Erfahrung von 50 + 60 und damit insgesamt 110 Jahren im Mittelpunkt. Die dazugehörigen Ehrungen des BDB und des BDMV wurden vom Ehrenpräsidenten des Blasmusikverbandes Mittelbaden, Herr Dietmar Späth durchgeführt und mündeten in der Würdigung der jahrzehntelangen Aktivität am Instrument und in der Verwaltung durch den 1. Vorsitzenden der MKB. Musikalisch folgte nach „How to train your dragon“ ein weiteres Solostück – dieses Mal für Gesang (Susanne Siegel) und Klarinette (Elke Gaier) bei „Send in the Clowns“ bevor die Musikerinnen und Musiker den offiziellen Teil des Konzertes mit „Winds of change“ und „Video Games“ beschlossen.

Mit den beiden folgenden Zugaben und auch auf diesem Weg bedank(t)en wir uns recht herzlich bei allen Besuchern unseres Konzertes für die Wertschätzung unserer Darbietungen, die Sie durch den großen Beifall und die Resonanzen nach dem Konzert, aber vor allem durch den Besuch unseres Konzertes gezeigt haben. Wir freuen uns bereits jetzt auf viele weitere musikalische Highlights mit einem tollen Publikum und unseren Dirigenten Peter Meier und Martin Fischer, denen stellvertretend für alle, die für das Gelingen des Konzertes beigetragen haben, an dieser Stelle ein großes Dankeschön ausgesprochen wird.

2017

„Alle Jahre wieder“ - diesmal gemeinsam mit der großen Kapelle!

vergrößern Bereits seit mehreren Jahren ist es für unsere Hebisele eine große Freude, den Adventshock des Turnvereins und der Narrenzunft musikalisch mitzugestalten. In diesem Jahr durften beide Kapellen - Hebisele und große Kapelle - gemeinsam ihr Können unter Beweis stellen und die Gäste am 02.12.2018 auf dem Rathausplatz in weihnachtliche Stimmung versetzen.

Bei eisigen Temperaturen erfreuten sich die mehr als 30 Musikerinnen und Musiker der vielen Besucher und genossen im Anschluss den wärmenden Punsch bzw. Glühwein. Der Narrenzunft und dem Turnverein auch in diesem Jahr wieder einmal ein herzliches Dankeschön für die Einladung.

Ein Meilenstein für unsere Jungmusiker…

…ist die alljährliche Prüfung des Jungmusikerleistungsabzeichens (JMLA). Und in diesem Jahr waren es insgesamt vier Anwärter der Musikkapelle Bischweier, die sich in den verschiedenen Leistungsstufen mit Erfolg den geforderten Aufgaben stellten. Voller Stolz gratulieren wir Jannes Damm und Hannah Reiß (beide Bronze) sowie Greta Föry und Lisa Rost (beide Silber) für ihre Leistungen.

vergrößern Neben der Ehrung auf Ebene des Vereins, die in der nächsten Jahreshauptversammlung durchgeführt werden wird, konnten die Absolventen bei der Verleihung des Blasmusikverbandes Mittelbaden am Sonntag, den 26.11.2017 im Benazét-Saal des Kurhauses Baden-Baden ihre Abzeichen in Empfang nehmen. Ein krönender und gleichzeitig feierlicher Abschluss für mehrere Monate Vorbereitung aller Absolventen, die neben den schulischen Verpflichtungen freiwillig in der Freizeit geleistet werden muss - ihr habt das echt prima gemacht, macht weiter so!!!

Ein herzliches Dankeschön gilt den Ausbildern in der Praxis, unserer JMLA-Koordinatorin Elke Gaier, sowie den Theorie-Ausbildern Peter Meier (Bronze) und Marco Hecker (Silber), welche die JMLA-Anwärter in vielen Stunden auf die theoretische Prüfung vorbereitet hatten.

„Film ab“ mit der MKB-Jugend

Am Samstag, 18.11.2017 verwandelte sich der Proberaum in der Alten Schule wieder in einen Bastel- und Kinosaal, hatten sich mehr als 25 Kinder der Musikalischen Früherziehung, der Blockflötengruppe und der Instrumentalausbildung eingefunden, um zunächst durch das Jugendteam organisierte Jute-Taschen farblich zu gestalten. Bis die Farbe auf den Taschen trocken war, hatten es sich alle auf dem neu angeschafften Kinoteppich gemütlich gemacht, sich mit Knabbereien und Getränken bewaffnet und erwarteten mit Spannung den nun anstehenden Film. Nach den Abenteuern der Zeichentrickhelden wurden die Kinder von ihren Eltern wieder abgeholt und konnten voller Stolz die bemalten Taschen präsentieren. Wir freuen uns sehr, dass unser Video- und Bastelnachmittag noch immer so beliebt ist und einen solch großen Zuspruch erhält.
Dem Jugendteam für seinen Einsatz am Video- und Bastelnachmittag wieder einmal ein großes Dankeschön - bis zum nächsten Mal…

St. Martin mit der MKB

Am vergrößern Montag, den 13.11.17 musizierten die Hebisele mit Verstärkung von Musikern der großen Kapelle beim traditionellen St. Martinsumzug. Wir trafen uns vor Eberles Haus um die Kinder und ihre Laternen mit unseren Liedern zu begrüßen. Diese sangen kräftig mit und zogen weiter auf das mit Kerzen beleuchtete Feld hinaus. Schnell packten wir unsere Koffer und machten uns auf zum Martinsfeuer auf dem Schulhof. Dort erklangen von uns weitere Martinslieder welche der Chor der Grundschule ebenfalls geübt hatte. Es war ein schöner Auftritt und wir sagen DANKE für den Umtrunk danach.

Den letzter Festauftritt im Jahr 2017

…absolvierte die große Kapelle am vergangenen Sonntag, 22. Oktober 2017 auf dem Keschtefest im benachbarten Oberweier. Mit einer spielstarken Besetzung angereist war es den Musikern mit ihrem Dirigenten Martin Fischer eine große Freude, das Publikum der wieder einmal bestens besuchten Festhalle für zwei Stunden zu unterhalten. Dabei kam unsere Musik bei den Besuchern und beim Veranstalter sehr gut an, hatte unser Dirigent wieder einmal die passende Stückeauswahl und eine dezent moderate Lautstärke des Orchesters getroffen, was vom Publikum als sehr angenehm empfunden und mit großem Beifall und einer Zugabeforderung belohnt wurde. Hiermit endet die Festsaison 2017, sodass wir uns in unseren Proben nun voll und ganz auf unser Jahreskonzert am 27. Januar 2018 anlässlich der 775-Jahrfeier unserer Gemeinde konzentrieren, zu welchem wir alle Mitglieder der MKB und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger bereits jetzt recht herzlich einladen.

Mit unserer Musik viel Freude bereitet…

…haben wir Ende September / Anfang Oktober gleich vier Jubilaren aus den Reihen der fördernden Mitglieder der MKB. So durften wir am Samstag, den 30.09.2017 zunächst Paul Westermann ein Ständchen anlässlich seinen 70. Geburtstages darbringen, bevor wir uns noch am selben Abend auf den Weg in die Sportgaststätte „Das Clubhaus“ in Bischweier machten, um auch Klaus Wick zu seinem 60sten die musikalischen Grüße des Vereins zu überbringen. Tags darauf, also am 01.10.2017 war auch Alfred Hertweck sichtlich erfreut über die musikalischen Weisen anlässlich seines 90. Wiegenfestes, genauso wie Michael Schulz, dem die große Kapelle am 06.10.2017 mit einem Ständchen zu seinem 70. Geburtstag gratulierte. Die Musikerinnen und Musiker freuten sich sehr über die Möglichkeit, unseren Mitgliedern musikalisch zu gratulieren und bedanken sich für den jeweiligen kleinen Umtrunk im Anschluss an unsere Darbietungen recht herzlich. Unseren Jubilaren wünschen wir auf diesem Wege nochmals alles Gute, viel Gesundheit und Glück und darüber hinaus vielen Dank für die jahrzehntelange Unterstützung unseres gemeinsamen Hobbys Musik.

Sommerzeit - Ferienzeit...

Vor den Sommerferien nochmals viel los bei der Jugend der MKB...mehr

Festsaison voll im Gange

Die Sommerferien sind nahe und so bieten sich der großen Kapelle gerade in den warmen Sommermonaten viele Möglichkeiten, unsere Musik einem großen Publikum zu präsentieren. In diesem Monat war es am 09.07.2017 zunächst der Hock der Stadtkapelle Kuppenheim, den wir gemeinsam mit unseren Instrumenten besuchten. Es folgte der schon zur Tradition gewordene jährliche Auftritt beim Pfarrfest in Bischweier am 23.07., bei welchem wir wie auch in Kuppenheim zwei Stunden lang aufspielten. Kurz vor den Sommerferien, genauer am Dienstag, den 25. Juli 2017 gab es zum Abschluss noch eine Premiere, denn erstmals verlegten wir unsere Musikprobe in den Biergarten der Sportgaststätte „Das Clubhaus“, um die dortigen Besucher bei einem kleinen Konzert mit unserer Musik zu verwöhnen. Nach unserem Auftritt freuten sich alle Musiker über die Snacks und die Getränke in gemütlicher Runde, bevor unser Dirigent Martin Fischer die Musiker in die Sommerpause entließ.

Phantastisches Konzertwochenende am Bodensee

Der kleine Ort Güttingen ist ein Stadtteil von Radolfzell und gleichzeitig der Heimatort unserer Saxophonistin Janina. So lag es nahe, dass wir ihre Heimat und ihren Heimatverein, den MV Güttingen gerne einmal näher kennen lernen wollten und entschlossen uns, eine Konzertreise an den Bodensee durchzuführen, um beim so genannten Ullrichfest anlässlich der 750-Jahrfeier der Stadt Radolfzell ein Konzert zu geben. Gestartet wurde mit dem Bus am Nachmittag des 30. Juni 2017, um nach 4-stündiger, aber trotzdem kurzweiliger Fahrt u.a. Dank des Busfahrers „Nicola“ in der Jugendherberge Konstanz anzukommen und nach dem Abendessen die erste Satzprobe im Restaurant „Hohenegg“ mit traumhaftem Blick auf den Bodensee zu genießen. Einige Nachtschwärmer zog es danach noch in die Konstanzer Altstadt, um unmittelbar nach der Rückkehr das Frühstück in der Jugendherberge einzunehmen. Der Samstag war zunächst für einen Besuch des Affenberges Salem reserviert und es zeigten sich doch verblüffende Ähnlichkeiten der dortigen Bewohner mit einigen sichtlich noch müden Musikern, was für allseitige Erheiterung sorgte. So war die Busfahrt zum Pfahlbautenmuseum für den ein oder anderen doch eine willkommene Erholung, um die sehr informative Führung durch die Bronzezeit wieder in vollen Zügen genießen zu können. Den Samstagabend nutzten wir in der Strandbar Konstanz für die Kameradschaftspflege mit netten Gesprächen zwischen jung und alt.

Früher als am Abend zuvor fanden dann aber alle Musiker doch zeitig den Weg in die Jugendherberge, um am Sonntagmorgen, 02.07.2017 topfit für den Auftritt beim Ullrichfest des Musikvereins Güttingen zu sein. Bei nicht allzu gutem Wetter kamen unsere Stücke - teils begleitet durch den Gesang des 1. Vorsitzenden des MV Güttingen - sowohl bei den Musikern unseres Gastvereins, als auch bei den Gästen in der Festhalle sehr gut an, sodass wir nach dem Mittagessen die Heimfahrt antraten. Die Musikerinnen und Musiker der MKB verlebten ein tolles Wochenende am Bodensee, weshalb wir uns vor allem beim Musikverein Güttingen und deren 1. Vorsitzenden Thomas Will recht herzlich für die Einladung zum Ullrichfest bedanken möchten und freuen uns bereits jetzt auf eine hoffentlich weitere musikalische Begegnung mit dem MV Güttingen.

Bildergalerie: (klicken Sie bitte, um die Bilder zu vergößern!)

vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern
vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern

Dorfhock und Treffpunkt Musik 2017 schon wieder Geschichte

Ein natürlich nicht mit dem letzten Jahr vergleichbarer, aber für sich gesehen sicherlich ebenso erfolgreicher Dorfhock 2017 mit vorangestelltem Treffpunkt Musik ist schon wieder Geschichte. Denn am 24.06.2017 war es zunächst für mehr als 30 junge vergrößern Musikanten aus den Bereichen Musikalische Früherziehung, Blockflötengruppe und Instrumentalausbildung sowie für die Jugendkapelle „Hebisele“ an der Zeit, die mit ihren Ausbildern / Dirigenten einstudierten Stücken einem großen Publikum zu präsentieren. Genau zu diesem Zweck hatten sich viele Eltern, Verwandten und Freunde unserer Musikschüler in der Aula der Grundschule eingefunden. Gekonnt umrahmt von der Moderation einiger Jungmusiker und des Jugendteams um die Jugendleiter Franziska und Julia war der „Treffpunkt Musik“ wieder einmal viel zu schnell vorbei, doch wartete sowohl auf die Kinder, als auch die Eltern und Verwandten draußen auf dem Schulhof gleich die zweite Veranstaltung des Tages:

Zu Beginn des Dorfhocks fast mit etwas „zu viel“ Sonne und damit auch mit viel Wärme bedacht, füllte sich der Schulhof der Grundschule im Laufe des Abends, sodass sich die Musikkapellen aus Würmersheim, Oberweier und Kuppenheim, sowie die Üfü´s einem stetig wachsenden Publikum präsentieren konnten. Mit dem gewohnten kulinarischen Programm, der Cocktailbar, der Hüpfburg, dem Kinderschminken und dem weiteren Kinderprogramm einfach mal die Seele baumeln lassen hieß es auf dem Schulhof dank der milden Temperaturen bis tief in die Nacht, weshalb wir uns an dieser Stelle neben den Besuchern auch bei den Anwohnern sehr herzlich für ihr Verständnis für unseren jährlichen Dorfhock bedanken möchten. Ebenso gilt ein herzliches Dankeschön wieder einmal dem schlagkräftigen, engagierten und professionellen Helferteam vor, bei und nach dem Dorfhock, das dafür sorgte, dass auch das Abbauteam am Sonntagmorgen - rekordverdächtig - bereits um kurz vor halb zwölf zur Feierabend-Cola greifen konnte. Bis nächstes Jahr beim Dorfhock 2018…

Das Jugendteam in Sachen MFE und BFG im Kinderhaus Regenbogen

Das neue Schuljahr naht und so machte sich ein Teil des Jugendteams am Freitag, den 23.06.2017 auf den Weg ins Kinderhaus Regenbogen, um gemeinsam mit den Kindern zu musizieren, zu malen, zu basteln und auch kräftig für die Kurse der Musikalischen Früherziehung und der Blockflötengruppe im Schuljahr 2017/2018 zu werben. Viel Spaß war hier angesagt und wenn Ihr Kind Interesse daran hat, in der MFE oder BFG gemeinsam mit anderen Kindern zu musizieren, kontaktieren Sie bitte unsere Jugendleitung - die Teilnehmerplätze der Kurse sind begrenzt!

Mitglieder der MKB bei Biker machen Blasmusik 2017

Fast genau ein Jahr ist es mittlerweile schon her, als 201 Motorrad fahrende Blasmusiker unsere kleine Gemeinde aufsuchten, um das Festzelt auf dem Schulhof der Grundschule mal richtig zu rocken. Da werden schöne Erinnerungen an eine tolle Veranstaltung mit super Stimmung und überwältigender Resonanz wach und am vergangenen Wochenende fand „Biker machen Blasmusik“ irgendwo in Deutschland seine Fortsetzung - genauer im kleinen Ort Brand in der Nähe von Fulda. Und hier hat „Biker machen Blasmusik“ für ein Wochenende einfach mal die Einwohnerzahl verdoppelt, wohnen in der kleinen Gemeinde normalerweise gerade einmal 216 Menschen. Mit Susanne, Peter und Michael nahmen drei Musiker der Musikkapelle Bischweier die diesmal etwas weitere Anreise auf sich, um den Verein auch in 2017 bei Biker machen Blasmusik zu vertreten und mit einem 204 MusikerInnen starken Orchester wieder richtig viel Spaß zu haben. vergrößern

Die Stimmung im Festzelt und bei den Bikern war wieder einmal Klasse und die drei MKB´ler freuten sich ganz besonders über die Unterstützung einer kompletten Familie aus Bischweier im Publikum, die die weite Reise ebenfalls hinter sich gebracht hatten um das Konzert von „Biker machen Blasmusik“ nach 2016 auch in diesem Jahr mitzuerleben. Es hat uns sehr gefreut, dass ihr da gewesen seid und sowohl ihr, als auch ganz sicher wir musizierenden Biker warten bereits schon jetzt voller Vorfreude auf BMB 2018 in Neckarsulm und Heilbronn, wo sicherlich wieder eine Abordnung der Musikkapelle Bischweier am Start sein wird.

Quintett beim Kinderhaus / große Kapelle in Würmersheim

Die Festsaison 2017 hat begonnen und so zog es die Musikerinnen und Musiker der großen Kapelle am Vatertag (25.05.2017) gemeinsam nach Würmersheim, um die Besucher des Waldfestes des Musikvereins Würmersheim über die Mittagszeit musikalisch zu unterhalten. Aufgrund des hervorragenden Wetters und der angenehmen Temperaturen herrschte reger Betrieb und so machte es vor einem zahlreichen Publikum vergrößern besonders viel Spaß, zu musizieren und im Anschluss an den Auftritt die Speisen, die Getränke, die Sonne und das Fest in geselliger Runde zu genießen.

Bereits einen Tag zuvor war das Blech-Quintett der MKB wieder einmal unterwegs und umrahmte das feierliche Richtfest des gerade im Umbau befindlichen Kinderhauses „Regenbogen“. Gerne kamen die dieses Mal sechs Musiker der Einladung der Gemeinde Bischweier nach, um neben den Worten des Bürgermeisters und des Zimmermanns auch musikalisch den Wunsch zum Ausdruck zu bringen, dass die Baumaßnahmen bald abgeschlossen sind und die Kinder der kommenden Generationen eine unbeschwerte Zeit im neuen-alten Kinderhaus verbringen dürfen.

Die Blockflötengruppe beim Schulfest

Im Rahmen des Schulfestes der Grundschule Bischweier am Samstag den 20.05.2017 fand die offizielle Eröffnung des neuen Bewegungsparcours statt, der das Schulgelände noch attraktiver macht und sicherlich auch unseren nahenden Dorfhock auf dem Schulhof bereichern wird. Zu diesem Anlass war auch die Blockflötengruppe der MKB eingeladen, ihr Können vor einem zahlreichen Publikum zu beweisen und unter der Leitung von Julia Meier haben die Kinder der Blockflötengruppe einen tollen Auftritt gezeigt, sodass unser Verein auch bei diesem Event dank der Blockflötenkids wieder einmal hervorragend vertreten war.

Kommunion mit der großen Kapelle und Maifest mit den Hebisele

Bereits eine langjährige Tradition ist die Begleitung der Kinder der 1. heiligen Kommunion vom Pfarrgemeindehaus zum Eingangsportal der Kirche. In diesem Jahr fand die Erstkommunion in Bischweier am Samstag, den 29.04.2017 statt und wie es sich gehört, war sowohl der Weg zur Kirche, als auch das Frühstück auf der Terrasse von Marina und Joachim in der Eichelbergstraße von warmen Sonnenstrahlen begleitet.

Somit konnten wir die Zeit bis zum Empfang der Kinder nach dem Gottesdienst im Schulhof der Alten Schule bei Brezeln, Kuchen, Kaffee und kühlen Getränken Dank der tollen Bewirtung in geselliger Runde genießen und die Kinder abschließend mit unserer Musik in den Kreis ihrer Familien übergeben.

Auf diesem Weg allen Kindern der ersten heiligen Kommunion nochmals recht herzliche Glückwünsche; wir hoffen, ihr hattet einen wunderschönen und unvergesslichen Tag! Darüber hinaus nochmals herzlichen Dank an unsere Gastgeber Marina und Joachim - wir freuen uns bereits jetzt auf Eure Terrasse und das Frühstück im Jahr 2018…

Am Tag darauf, 30.04.2017 hatten dann unsere Jungmusiker ihren nächsten großen Auftritt. Denn gerne sind die Hebisele mit ihrem Dirigenten Peter Meier der Einladung des DRK gefolgt, um das Maifest musikalisch mitzugestalten. Fast eine Stunde lang sorgte die Jugendkapelle des Vereins - bei hervorragendem Wetter diesmal unter freiem Himmel - mit allseits bekannten Titeln zum Mitsummen für gute Stimmung. Mit viel Applaus belohnt, konnten sich die Musikerinnen und Musiker das vom DRK spendierte Essen und Getränk schmecken lassen und sodann selbst die Feierlichkeiten in den Mai genießen. Dem DRK ein herzliches Dankeschön für die Möglichkeit des Auftrittes sowie den Umtrunk und bis nächstes Jahr…

Geburtstagsständchen zum 80.

Ein runder Geburtstag ist immer ein Grund zu feiern und so konnte unser Ehrenmitglied und ehemaliger aktiver Musiker Siegfried Grau bereits am Rosenmontag diesen Jahres sein 80. Lebensjahr vollenden. Die dazugehörige Feier im Clubhaus Bischweier fand am vergangenen Samstag, den 15. April 2017 statt und für die Musikerinnen und Musiker war es wie bei jedem „Runden“ unserer Mitglieder eine große Freude, die Geburtstagsgrüße des Vereins in Form eines Ständchens zu überbringen. Sowohl der Jubilar, als auch seine Festgäste freuten sich sehr über die Darbietungen der großen Kapelle. Für den anschließenden Umtrunk im Biergarten des Clubhauses bedanken wir uns bei Siegfried nochmals recht herzlich und wünschen ihm auf seinem weiteren Lebensweg viel Glück und Gesundheit und dazu viel Spaß und Freude mit und bei der Musikkapelle Bischweier.

Tolle Unterhaltung beim Bezirkskonzert

Wie in den letzten Ausgaben des Kommunalechos angekündigt nahm die MKB in diesem Jahr - genauer am 09.04.2017 - aktiv am Bezirkskonzert in Ottenau teil. Das alljährliche, jeweils aber in einem anderen Ort des Murgtals stattfindende Konzert wurde traditionell von der Bezirksjugendkapelle Murgtal eröffnet, die gleich zu Beginn zeigte, was die Jugend des Bezirkes „alles drauf hat“.

Das zahlreich erschienene Publikum hiermit schon musikalisch gefangen, übernahm sodann die MKB mit ihrem Dirigenten Martin Fischer die Bühne und kam mit den Stücken „Appalachian Ouverture“, „Cry of the last unicorn“, „Tanz der Vampire“ und „Jackson 5 Medley“ sehr gut beim Publikum an und sorgte nicht zuletzt Dank der gekonnten Moderation unserer Ansagerin Lisa Fichtner für eine kurzweilige Unterhaltung. Nach den Darbietungen und einer kurzen Pause konnten sich die Musikerinnen und Musiker der MKB sodann im Zuschauerraum locker zurücklehnen und der letzten Kapelle des Abends - dem Gastgeber Musikverein „Harmonie“ Ottenau - lauschen, um den Sonntagabend danach in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

Ein herzliches Dankeschön gilt neben den vielen Anhängern, die uns nach Ottenau begleitet haben, vor allem unserem Dirigenten Martin Fischer und den Musikerinnen und Musikern, die unseren Verein auch außerhalb unseres kleinen Ortes so hervorragend repräsentiert haben. Ebenso danken wir den das Bezirkskonzert 2017 für die MKB unterstützenden Sponsoren, ohne die ein solches Ereignis nicht machbar wäre.

Ostereiersuche auf dem Spielplatz

vergrößern Am Montag, den 03.04.2017 trafen sich alle Kinder der Musikalischen Früherziehung und Blockflötengruppe gemeinsam im Musikraum der Grundschule. Nach einer Begrüßung und einer „Hasensuche“ musizierten die Kinder innerhalb der Klanggeschichte „Kalli entdeckt den Frühling“. Hierbei ließen sie die Sonne scheinen, Schmetterlinge flattern, Regenwürmer in die Erde kriechen und pflückten einen Blumenstrauß auf einer großen Frühlingswiese.

Nach dem Singen des Liedes „Stupps der kleine Osterhase“ machten sich alle auf den Weg zum nahe gelegenen Spielplatz. Die Kinder freuten sich über die versteckten Ostereier und konnten den Nachmittag mit ihren Eltern bei mitgebrachten Snacks auf dem Spielplatz ausklingen lassen. Wir wünschen allen Kindern der musikalischen Früherziehung und der Blockflötengruppe und deren Familien schöne Osterferien und viel Spaß beim Eier suchen.

Viel los bei der Jugend der MKB…

Viel Spass für unsere Musikernachwuchs Ende März im Toccarion Baden-Baden und beim Video- und Bastelnachmittag...mehr

Rückblick Jahreshauptversammlung 2017

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Bischweier fand am Freitag, den 10.03.2017 im Gasthaus „Linde“ statt. Nach der musikalischen Eröffnung des Abends durch unser Quintett begrüßte der Vorsitzende Michael Meier die erschienenen Mitglieder und gab einen Überblick über die Mitgliederbewegung und die Verwaltungsarbeit sowie herausragende Ereignisse 2016 wie „Biker machen Blasmusik“ und „20 Jahre Martin Fischer“, bevor Musikervorständin Daniela Pflügl über die Probenarbeit und die Auftritte im vergangenen Musikerjahr berichtete. Beachtlich dabei ist der Altersdurchschnitt unserer 57 Mann und Frau starken „Seniorenkapelle“, der gerade einmal knapp 32 Jahre beträgt und Musiker zwischen 13 und 82 Jahren vereinigt.

Im Anschluss daran gaben die Jugendleiter Julia Meier und Franziska Möst gemeinsam mit dem Jugendteam Einblicke in die Aktivitäten des Nachwuchses, umrahmt mit dazu passenden Bildern, und in die enorme Intensität der geleisteten Jugendarbeit, die sich nicht nur an knapp 600 E-Mails und einer Vielzahl von Jugendsitzungen / Gesprächen mit Eltern und Ausbildern innerhalb Jahresfrist sondern auch an den vielen (außer-)musikalischen Aktivitäten beweisen lässt.

Beim nächsten TOP zeigte sich Kassier Alfons Braun mit der Kassenbewegung des Vereins zufrieden, bevor die Kassenprüfer Sandra Gießner und Elke Gaier unserem Kassier und seinem Stellvertreter Richard Schneider eine einwandfreie Führung der Finanzen bescheinigten.

Der Jahresrückblick von Protokollführer Bernd Dehmer zeigte amüsante und unterhaltsame Situationen auf, die sich im Laufe des vergangenen Jahres ergaben, bevor die Ehrungen auf der Tagesordnung standen:

Dabei war es für den Vorsitzenden eine große Freude, insgesamt drei fördernden Mitgliedern für ihre 25 Jahre lange Vereinstreue mit einem kleinen Präsent und der Vereinsehrennadel in Silber zu danken. Für das Erreichen des Bronzenen Abzeichens durften Julius Hecker, Hannah Krumm, Felix Eberle, Jonas Kühn, Max Eberle und Julia Wittek, für das silberne Abzeichen Benedikt Schober und Marco Hecker ein kleines Präsent des Vereins entgegennehmen.

Die Vereinsehrennadel in Bronze für 10 Jahre Aktivität und ein kleines Präsent konnte der Vorsitzende den Musikern Hanna Wittek, Jasmin Orth, Marco Hecker, Tobias Naujoks und Xenia Dony überreichen. Franziska Möst und Tobias Rödler erhielten für 20 Jahre Aktivität die silberne Vereinsehrennadel und ein kleines Präsent.

Herr Walter Wörner als Vertreter des Blasmusikverbandes Mittelbaden nahm sodann die Ehrung von Julia Meier für 25 Jahre Aktivität und für 15 Jahre Vereinsfunktionär vor; letztgenannte Auszeichnung wurde auch dem 1. Vorsitzenden Michael Meier zu Teil.

Nach den Ehrungen bedankte sich der 1. Vorsitzende Michael Meier bei den Dirigenten Martin Fischer, dem Vizedirigenten Andreas Hatz und dem Jugendkapellendirigenten Peter Meier mit einem die Arbeit des vergangenen Jahres anerkennenden Präsent, bevor Bürgermeister Robert Wein die Entlastung der Verwaltung vorschlug und von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde.

Zu guter letzt gab der 1. Vorsitzende Michael Meier einen Ausblick über die Vereinsaktivität im Jahr 2017 - mit der Teilnahme am Bezirkskonzert und einer Konzertreise an den Bodensee - bevor die zahlreich erschienenen Mitglieder im Gastraum des Gasthauses „Linde“ den Abend gemütlich ausklingen ließen.

Bildergalerie: (klicken Sie bitte, um die Bilder zu vergößern!)

vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern

Zum 40. Geburtstag…

wünscht der gesamte Verein unserem einstigen Musikervorstand, aktuellem Jugendkapellendirigenten, (JMLA-)Ausbilder, Notenwart und Webmaster Peter Meier alles alles Gute, viel Glück und Gesundheit und weiterhin viel Spaß mit und bei der Musikkapelle Bischweier. Anlässlich seines Ehrentages war es für die große Kapelle eine besondere Freude, die Glückwünsche am Sonntag, den 22.01.2017 in Form eines Ständchens im „Rantastic“ zu überbringen, ist das Engagement des Geburtstagskindes über das ganze Jahr hinweg mehr als beispielhaft und unverzichtbar für den Verein.

Im Anschluss an die musikalischen Darbietungen bei denen Peter auch selbst die Leitung der Kapelle übernahm, wurden die Musiker zum Brunch in den Hochseecontainern des „Rantastic“ eingeladen. Hierfür und für seinen unermüdlichen Einsatz in Sachen Musik bedanken wir uns bei unserem Peter recht herzlich und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.





Berichte aus früheren Jahren finden Sie im Archiv!