Aktuelles





MKB live

25.01.2020 Konzert in der Sporthalle Bischweier


Rückblick 2019

Jungmusiker erfolgreich beim JMLA!

vergrößern vergrößern Beim Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA) handelt es sich um eine Prüfung des Bundes deutscher Blasmusikverbände (BDB), welche auch im Blasmusikverband Mittelbaden jährlich abgenommen wird. Als Vorbereitung hierzu wird von den jungen Musikern, aber auch von den jeweiligen Ausbildern neben der "normalen" Unterrichtsstunde weiteres Engagement gefordert, um die erforderlichen Kenntnisse in Theorie und Praxis zu erwerben.

Nach erfolgreichem Ablegen der anspruchsvollen Prüfung in der Kategorie Bronze durch Jule Gerstner und in der Kategorie Silber durch Felix Eberle und Jonas Kühn Anfang November konnten unsere drei Absolventen am Sonntag, 24.11.2019 im Benazét-Saal des Kurhauses Baden-Baden in feierlichem Rahmen ihr Abzeichen und die dazugehörige Urkunde in Empfang nehmen.

Ein sehr schöner Erfolg nicht nur für Jule, Felix und Jonas, sondern auch die Ausbilder Armin Kraus, Barbara Lindner und Volker Fischer im praktischen sowie Peter Meier und Marco Hecker im theoretischen Bereich, denen an dieser Stelle ein besonderer Dank ausgesprochen werden soll. Denn es ist dieses ehrenamtliche Engagement, das die musikalischen Kompetenzen unserer Musikschüler fördert, diesen immer neue Ziele und Herausforderungen bietet und sowohl die Jugendarbeit als auch den Fortbestand des Vereins sichert. Unseren drei erfolgreichen Absolventen nochmals herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg - macht weiter so.

Die Jugendleiter Julia und Franziska mit Jugendteam

Videonacht der Hebisele

Film ab hieß es am Freitag, den 22.11.19 in der Alten Schule in Bischweier. Die Jungmusiker der Hebisele waren vom Jugendteam zu einer Videonacht eingeladen worden. Mit Schlafsack, Luftmatratze, gemütlicher Kleidung und Chips im Gepäck trafen sich 12 Jugendliche an diesem Abend im Proberaum der Musikkapelle.
Mit einem Hausgeländespiel stellten die Jungs und Mädels ihren Teamgeist unter Beweis, beantworteten Fragen rund um die Musik und stellten sich verschiedenen Aufgaben wie Lied gurgeln, Montagsmaler, Bauen einer Schuhpyramide und vielem mehr. Nach dem Spiel stärkten sich alle bei Pizza und Getränken und dann hieß es: Schlafplatz aufbauen und es sich gemütlich machen. Auf einer großen Leinwand wurden mitgebrachte Filme geschaut und nebenbei geknabbert. Zwischendurch überraschte das Jugendteam die Jungmusiker mit einem Feuer vor dem Gebäude und jeder konnte sich Marshmallows grillen. Es war eine lange Nacht aber nach und nach schliefen dann alle ein und freuten sich am Morgen schon auf den letzten Film bevor sich alle beim Frühstück stärkten und danach dem Heimweg antraten.

Vielen Dank an das Jugendteam mit Tanja, Lisa-Maria, Lisa, Greta, Anna-Lena, Philip, Marco, Franziska und Julia für ihr Engagement und die Organisation - es war eine tolle Videonacht und wir werden diese bestimmt mal wiederholen...

vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern

Neuauflage des Video- und Bastelnachmittags

vergrößern vergrößern Am Samstag, den 16.11.2019, wurde der Proberaum der Alten Schule wieder einmal zum Kinosaal. Bevor es sich die Kinder bei gesunden Snacks auf dem großen Kino Teppich gemütlich machen durften, wurde noch fleißig gebastelt. 22 Kinder folgten unserer Einladung zum Video- und Bastelnachmittag und so entstanden zahlreiche schöne Basteleien. Denn passend zum Film wurden aus alten Flaschen kleine Becher-Fang-Spiele mit Pinguin-Motiv gebastelt. Am Ende des Nachmittags präsentierten die Kinder stolz ihren Eltern wie man mit dem Pinguin den kleinen Holzfisch fängt. Auch der ein oder andere Erwachsene ließ es sich nicht nehmen einmal das Spiel auszuprobieren. Es war wieder einmal ein schöner Nachmittag und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Euer Jugendteam

Die Hebisele beim St.-Martinsumzug

vergrößern vergrößern Am Montag, 11.11.2019 zog wie alljährlich der St. Martinsumzug "durch die Straßen und Gassen" von Bischweier. Und auch in diesem Jahr waren die Hebisele mit den jungen und jung gebliebenen Musikern der MKB wieder präsent um St. Martin auf seinem Pferd und die zahlreich erschienenen Kinder sowie deren Eltern auf ihrem Weg musikalisch zu begleiten. Mit mehr als 20 Musikerinnen und Musikern boten wir den Umzugsteilnehmern an der ersten Station in der Winkelfeldstraße mit mehreren Martins-Liedern eine erste Kostprobe unseres Könnens und zogen danach weiter auf den Schulhof um St. Martin am Ende der Umzugsstrecke in Empfang zu nehmen.

Abschließend erhielten die Musikerinnen und Musiker als wohlverdiente Stärkung etwas zu essen und zu trinken, wofür wir uns genauso bedanken wie bei unserem Musikerkameraden Reiner der alljährlich dafür sorgt, dass uns in der Winkelfeldstraße "ein Licht aufgeht". Bis zum nächsten Jahr.

Ende der Festsaison in Oberweier

Mit dem letzten Auftritt beendete die Musikkapelle Bischweier die diesjährige Festsaison. Nochmals mit einer großen Anzahl an Musikerinnen und Musikern im Gepäck reisten wir am Sonntag, den 27.10.2019 den kurzen Weg über den Brettweg nach Oberweier. Sicherlich konnten wir in der rappelvollen Festhalle nicht jeden Besucher mit unserer Musik erreichen, doch war es uns trotzdem eine Freude, das Fest unserer Musikfreunde aus Oberweier mitgestalten und bereichern zu dürfen. Dem MV Oberweier wieder einmal ein herzliches Dankeschön für die Einladung.

Die Musikerinnen und Musiker der Hauptkapelle konzentrieren sich nach der Festsaison nun voll und ganz auf die Vorbereitungen für das anstehende Konzert, welches traditionell am letzten Samstag im Januar und damit am 25.01.2020 in der Sporthalle Bischweier stattfinden wird. Karten für dieses Konzert unter - allem Brexit zum Trotz - englisch-irischem Motto gibt es rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit ab Anfang / Mitte Dezember. Machen Sie sich und ihren Verwandten und Bekannten mit einer Eintrittskarte zu unserem Konzert eine Freude - wir freuen uns auf Sie.

Wieder türmten wir einen Schrottberg auf - 5. Altmetallsammlung "Blech-für-Blech" ein voller Erfolg

vergrößern Ein riesiger Berg Schrott mit einem Gesamtvolumen von mehr als 50 Kubikmetern war es also, den die Musikkapelle Bischweier am Samstag, 28. September 2019 im Rahmen der fünften Altmetallsammlung "Blech-für-Blech" in zwei großen Containern unterbringen und an einen geeigneten Verwerter übergeben konnte. Ein stattliches Ergebnis, das natürlich erst einmal im Rahmen einer Straßensammelaktion gesammelt werden musste. Doch der Einsatz der Helfer aus den Reihen der Musikkapelle Bischweier hat sich gelohnt, sodass die Jugendarbeit dank ihres Schrottes, liebe Bischweiermer Einwohner, wie bisher weitergeführt und für die Ausbildung neue Instrumente angeschafft werden können.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit ihrer Altmetallspende oder mit ihrer tatkräftigen Unterstützung für den Erfolg der Altmetallsammlung 2019 beigetragen haben, allen voran der Firma Arthur Hörig GmbH, deren Hof wir auch in diesem Jahr als Abstellörtlichkeit für die Schrottcontainer und als Anlaufstelle für die Sammelfahrzeuge nutzen durften. Herzlichen Dank hierfür!

Jugendabschluss des Schuljahres 2018/19

vergrößern Das Jugendteam der MKB hatte einen Rad- und Spieleausflug in das Schloss Favorite geplant, aber aufgrund der Hitze und wenigen Anmeldungen planten wir kurzerhand um und luden alle Jugendlichen der MK Bischweier am Dienstag, den 23.07.2019 zu einem Eis bei der Eis-Sophie ein. Zuvor lernten sich die Kinder in der Probe der Hebisele kennen, denn ab September bekommen die Jungmusiker der Hebisele Verstärkung aus der diesjährigen Grundausbildung. Hierauf freuen wir uns alle schon sehr!

Auch die Kinder der Blockflöten- und Musikalischen Früherziehungsgruppen machten am Donnerstag, den 25.07.2019 ihren Abschluss. Mit einem Ferienkoffer-Ratespiel begann der Nachmittag bei heißen Temperaturen nd endete mit einem Eis zur Abkühlung und der Verleihung der Urkunden an die Kinder die nächstes Jahr nicht mehr dabei sein werden.

Festsaison 2019 erreichte im Juli ihren Höhepunkt

Die Festsaison war im Juli voll im Gange und so absolvierte die Hauptkapelle der MKB so einiges an Auftritten:

Begonnen haben wir am Sonntag, den 07.07.2019 mit einem Auftritt in Bühl-Vimbuch, wo wir nach längerer Zeit gerne einmal wieder zeigten, was wir musikalisch zu bieten haben. Die Hauptkapelle war für die kleine Bühne im Festzelt zwar etwas zu groß, doch das tat der Stimmung bei Musikern und Gästen über den Mittagstisch keinen Abbruch, wichen wir mit einigen Musikern kurzerhand vor die Bühne aus und hatten mit einer spielstarken Kapelle zwei Stunden Spaß mit und bei unserer Blasmusik.

vergrößern Genau eine Woche später, am Sonntag, den 14.07.2019 war die Hauptkapelle zu Gast beim Musikverein Stadtkapelle Kuppenheim, welche ihren Musikerhock in 2019 letztmals "unter den Linden" des Wörtelstadions feierte. Unter der Leitung unseres Vizedirigenten Andreas Hatz konnten wir die Gäste zwei Stunden lang unterhalten und freuen uns bereits jetzt auf die Neuausrichtung des Musikerhocks des MV Kuppenheim im Jahr 2020 - wir sind gespannt.

Sodann folgte am 19.07.2019 der Auftritt beim Musikverein Steinmauern. Hier waren es beim Heckenfest nicht unbedingt die Schnaken des nahegelegenen Rheins, die uns beim Auftritt kleinere Probleme bereiteten, sondern die Tatsache, dass uns dieser Freiluftauftritt - ohne ein unsere Darbietungen komprimierendes Dach in Form von Bäumen / Zelten - einiges, wenn nicht sogar alles an musikalischer Disziplin und Genauigkeit abverlangte. Doch gemeinsam mit unserem Dirigenten Martin Fischer meisterten wir auch diese Herausforderung und nahmen uns nach unserem Auftritt in geselliger Runde Zeit, das ein oder andere Getränk und die restlichen Flammkuchen aus dem Bewirtungsbereich zu genießen.

Zwei Tage später (21.07.2019) führte der Weg der Hauptkapelle in den Garten des katholischen Pfarrgemeindehauses Bischweier, wo auf dem schönen Platz unter den schützenden Bäumen das traditionelle Pfarrfest stattfand. Etwas mehr als 90 Minuten gehörte die Bühne der MKB, bevor die musikalische Unterhaltung der Gäste des Pfarrfestes vom Gesangverein und vom Akkordeonclub übernommen wurde.

Zu guter Letzt war es an der Zeit, die Sommerpause einzuläuten. Und so fand die letzte Musikprobe am Dienstag, den 23.07.2019 im Biergarten der Sportgaststätte "Das Clubhaus" statt. Eine Stunde lang konnten wir den zahlreich erschienenen Besuchern der Gaststätte unsere Probenarbeit präsentieren, bevor wir bei Getränken und kleinen Häppchen den Schuljahresabschluss feierten und die Musikerinnen und Musiker in die wohlverdiente Sommerpause entließen.

Sowohl bei "Toni", dem Wirt der Sportgaststätte, als auch bei den Gastgebern der o.g. Festivitäten bedankt sich die Hauptkapelle für die Möglichkeit, auftreten zu dürfen und für den jeweils nach unserem Auftritt dargebrachten Umtrunk. Gerne sind wir auch in 2020 wieder bei Euch, um Eure Gäste mit unserer Musik zu unterhalten.

Treffpunkt Musik 2019

vergrößern Los ging es am Samstag, den 29.06.19 in der Grundschule in Bischweier. Aufregung und Anspannung lag in der Luft und schnell füllte sich das Foyer mit Eltern, Geschwistern, Verwandten und Freunden. Die Hebisele unter der Leitung von Peter Meier eröffneten den musikalischen Tag und die Zuhörer lauschten gerne ihren schönen Klängen.

Es präsentierten sich die Musikalische Früherziehung und die Blockflötengruppen welche sich immer donnerstags in der Grundschule in den Kursen treffen. Mit viel persönlichem Ausdruck und Individualität stellten die Jungmusiker der Musikkapelle ihr Können vor dem Publikum unter Beweis. Sie wurden mit großem Beifall belohnt und waren alle stolz und erleichtert nach ihrem Auftritt.

vergrößern Die Verleihung des Juniorabzeichens ist beim Treffpunkt Musik immer etwas Besonderes und so konnten dies Ronja Hils, Nina Fee Riske, Felix Helferich und Simon Reiß in Empfang nehmen. Nachdem die Hebisele die letzten zwei Stücke präsentiert hatten, belohnten wir die Kinder mit Eis und die Besucher durften sich mit kühlen Getränken erfrischen.

Vielen Dank an die Gemeinde und der Grundschule Bischweier für die Überlassung der Schulgebäudes und den schönen musikalischen Morgen – bis zum nächsten Jahr beim Treffpunkt Musik der Jugend der Musikkapelle Bischweier.

Dorfhock musste der Sahara-Hitze weichen

Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, doch aufgrund der Hitzewelle sah sich der Verwaltungsrat der MKB in einer Eilsitzung mit den vorliegenden Wetterdaten gezwungen, den Dorfhock am 29.06.2019 abzusagen!

Auf dem baumlosen Schulhof, auf welchem lediglich aufgestellte Sonnenschirme räumlich eng begrenzten Schatten spenden, steigen die angesagten Rekord-Temperaturen bei Sonneneinstrahlung von oben und vom Betonboden, also von unten - so unsere Erfahrung - noch weitaus höher an, als die Wettervorhersagen dies prognostizieren. Kurzum: Mit der aktuellen Sahara-Hitze wird es auf dem Schulhof schlichtweg zu heiß und eine Abkühlung auf erträgliche Temperaturen wäre erst in den Abendstunden zu erwarten, wenn der Dorfhock zu später Stunde eigentlich schon ausklingt.

Wir bedauern diesen Schritt, übernehmen die Vorstandschaft und der Verwaltungsrat bei unseren Veranstaltungen aber eine große Verantwortung für unsere Gäste, für die Musiker und für die Helfer, die zu Gunsten ihres Hobbys und des Vereins beim Auf- und Abbau sowie bei der Bewirtung der Festgäste ihr Bestes geben und teilweise den ganzen Tag auf dem Schulhof verbringen, sodass die Gefahr gesundheitlicher Beeinträchtigungen für alle Beteiligten zu groß ist.

Wir freuen uns auf den Dorfhock 2020 und wünschen allen unseren Festgästen und Freunden viel Spaß bei den kommenden Auftritten Ihrer Musikkapelle in und um Bischweier.

Junior Abzeichen

Am Freitag, den 28.06.19 absolvierten 4 Jungmusiker der Musikkapelle Bischweier das vereinsinterne Junior Abzeichen. Sie mussten sich in einem theoretischen Teil beweisen. Dieser setzte sich aus Musikkunde und Gehörbildung zusammen. Im Anschluss durften die Jugendlichen ihre geübten Stücke vorspielen und wurden im praktischen Teil bewertet. Darauf fand ein Gespräch mit den Musikschülern und Ausbildern statt. Es gab Lob, nützliche Tipps und die Erfahrung einer gemeisterten Prüfung.

Wir wünschen Ronja, Nina Fee, Felix und Simon weiterhin viel Freude an und mit der Musik und viel Motivation und Ausdauer beim Erlernen ihres Instruments.

Konzertreise 2019 in luftige Höhen

Lange haben wir gebibbert und gehofft, dass wir unsere Konzertreise auf den Säntis in der Schweiz aufgrund eines Defektes an der Schwebebahn nach einem Lawinenabgang und den Unmengen an Schnee in den Alpen überhaupt antreten können. Doch das Hoffen hat sich gelohnt, sodass die Hauptkapelle der MKB am Morgen des 01.06. mit dem Bus zunächst einmal in Richtung Schaffhausen aufbrach. Dort erwarteten uns spektakuläre Eindrücke des Rheinfalls inklusive Bootsfahrt ganz nah an den Wasserfall heran und ein stärkendes Grillen mit Blick auf die stürtzenden Wassermassen.

Mit diesen Eindrücken setzten wir unsere Fahrt zur Talstation der Säntis-Schwebebahn fort, die uns innerhalb von 10 Minuten von 1300 m auf 2500 m brachte. Hier erwartete uns ein fast grenzenloser Weitblick in die imposante Bergwelt der Schweizer Alpen und die Gastfreundschaft des Berggasthauses "Alter Säntis" wo wir das Abendessen, den romantischen Sonnenuntergang, einen geselligen Abend, eine geruhsame Nacht, einen wunderschönen (wenn auch frühen) Sonnenaufgang und ein reichhaltiges Frühstück genossen, bevor wir am Sonntagmorgen wieder die Talfahrt in Angriff nahmen.

"Unten" an der Talstation (auf 1300 m!) war es uns sodann eine große Freude, die Gäste des 4*-Hotels Säntis bei besten Wetterbedingungen mit einem zweistündigen Frühschoppenkonzert zu erfreuen, um nach dem Mittagessen wieder die Heimreise anzutreten.

Zusammengefasst hatten wir das "Glück des Tüchtigen" mit dem Wetter, viel Spaß in der Gruppe und schier unendlich viele Eindrücke gesammelt, die uns allen noch lange in Erinnerung bleiben werden und uns zwei Tage lang den teilweise doch sehr stressigen Alltag vergessen ließen.

Vielen Dank an alle, die dabei waren und mit ihrem Engagement dafür sorgten, dass diese beiden Tage unvergesslich bleiben werden. Wir freuen uns auf den Ausflug 2020 - das Ziel wird noch nicht verraten.

Bildergalerie: (klicken Sie bitte, um die Bilder zu vergößern!)

vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern

MKB meets Feuerwehr

Am Sonntag, den 26.05.2019 führte uns unser musikalischer Weg zu den Kameraden der Feuerwehr Bischweier. Denn anlässlich des Feuerwehrhocks kamen wir der Einladung der FFW Bischweier gerne nach, um die zahlreich erschienenen Festgäste bei besten Wetterbedingungen für zwei Stunden zu unterhalten. Zugegebenermaßen nicht ganz uneigennützig, werden wir die Hilfe der Feuerwehrkameraden für unser nächstes Konzert am letzten Samstag im Januar 2020 anfragen ;-)

Für den Umtrunk im Anschluss an unseren Auftritt bedanken sich die Musikerinnen und Musiker der Hauptkapelle bei der Feuerwehr Bischweier und ihrem Kommandanten Daniel Wanke recht herzlich - es war ein durchweg gelungenes Fest, gerne kommen wir nächstes Jahr wieder!!

Unser 1. Vorsitzender feierte seinen 40. Geburtstag

vergrößern ... und wie es sich gehört überbrachten wir ihm am Samstag, den 18.05.2019 in der Sportgaststätte "Das Clubhaus" in Bischweier die musikalischen Glückwünsche des Vereins in Form eines Ständchens. Sowohl der Jubilar Michael Meier, als auch seine Festgäste waren von den musikalischen Darbietungen sehr angetan und belohnten diese mit kräftigem Applaus.

Im Anschluss an das Ständchen lud uns unser Vorstand zum Mittagessen mit anschließendem Kaffee und Kuchen ein, sodass sich hier noch lange die Möglichkeit ergab, zusammen zu sitzen und sich in kameradschaftlicher Gesellschaft auszutauschen.

Die Hauptkapelle und der gesamte Verein wünscht unserem Michael Meier auch weiter viel Glück und Gesundheit sowie ein gutes Händchen bei der Vereinsführung.

Zwei Auftritte zum Monatswechsel April/Mai...

...absolvierte die Hauptkapelle am 30.04.2019 und 04.05.2019. Zunächst waren die Musikerinnen und Musiker zu Gast beim DRK Bischweier, das rund um den Lindenbaum das traditionelle Maifest veranstaltete. Dieses Jahr mit gutem Wetter belohnt, war auch die Zuhörerschar für den Auftritt der MKB am Vorabend des Maifeiertages sehr groß. Im Anschluss an unseren Auftritt ließen wir es uns natürlich nicht nehmen, den Abend auf dem Maifest ausklingen zu lassen. Für den dargebrachten Umtrunk bedanken wir uns beim DRK recht herzlich; selbstverständlich wird auch im nächsten Jahr eine Kapelle der MKB das Maifest musikalisch umrahmen.

vergrößern Wenige Tage später war die erste heilige Kommunion der Anlass, dass sich eine große Zahl an Musikern in der alten Schule versammelten. Eigentlich war hierbei geplant, die Kinder der Erstkommunion vom Gemeindehaus abzuholen und musikalisch bis zum Kirchenportal zu begleiten - aber eben nur eigentlich...

Denn in diesem Jahr hatte das Wetter etwas gegen diesen traditionellen Auftritt der MKB und es goss teilweise wie in Strömen, sodass wir gemeinsam mit der Kirchengemeinde kurzerhand entschieden, dass wir die Kinder von unserem Proberaum aus auf einem verkürzten und mit Regenschirmen geschützten Weg mit musikalischen Weisen begleiten.

Das schon zur Tradition gewordene Musikerfrühstück konnten wir aufgrund des schlechten Wetters dann leider nicht auf der schönen Terrasse von Julias Eltern genießen, sodass wir die kulinarischen Köstlichkeiten von Marina und Joachim kurzerhand in unserem Probenraum zu uns nahmen, bevor wir die Kinder der Erstkommunion nach dem Gottesdienst wetterbedingt wiederum von unserem Probenraum aus empfingen.

Ein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder einmal Marina und Joachim für das tolle Frühstück - nächstes Jahr wird das Wetter wieder besser, sodass wir uns schon jetzt auf eure Terrasse freuen.

Neue Auflage Video- und Bastelnachmittag

vergrößern Am Samstag, 13.4.2019 fand wieder der traditionelle Video- und Bastelnachmittag in der Alten Schule statt. Der Nachmittag stand ganz unter dem Motto "Ostern". So wurden fleißig Osterkörbchen aus alten Plastikflaschen gebastelt und anschließend der Film "Die Häschenschule" geschaut. Bei Apfelschorle und gesunden Snacks verfolgten die Kinder begeistert, den spannenden Film, denn das Jugendteam hat den Proberaum mit Leinwand und Beamer wieder flux in einen Kinosall verwandelt.

Am Ende konnten die Kinder ihre befüllten Osterkörbchen stolz ihren Eltern präsentieren. Es war wieder ein sehr schöner Nachmittag in der Alten Schule und wir freuen uns bereits auf den Herbst, wenn wir die andere Hälfte der Flaschen verbasteln. Euer Jugendteam

Nachlese Jahreshauptversammlung 2019

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Bischweier fand am Freitag, den 12.04.2019 erstmals in der Sportgaststätte "Das Clubhaus" statt. Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Michael Meier die erschienenen Mitglieder und gab einen Überblick über die Mitgliederbewegung und die Verwaltungsarbeit sowie herausragende Ereignisse 2018 wie den musikalischen Ausflug auf den Maimarkt Landau und einer weiteren Episode "Blech-für-Blech" sowie dem Konzert im Januar 2019 unter dem Motto "Wein trifft Musik", bevor Musikervorstand Markus Pflügl über die Probenarbeit und die Auftritte im vergangenen Musikerjahr berichtete. Beachtlich dabei ist der Altersdurchschnitt unserer 57 Mann und Frau starken "Seniorenkapelle", der gerade einmal knapp 32 Jahre beträgt und Musiker zwischen 14 und 84 Jahren vereint.

Beim nächsten TOP zeigte sich Kassiererin Janina Will mit der Kassenbewegung des Vereins zufrieden, bevor die Kassenprüfer Kristin Wild-Schneider und Elke Gaier unserem Kassiererteam Sandra Gießner, Janina Will und Richard Schneider eine einwandfreie Führung der Finanzen bescheinigten.

Der Jahresrückblick von Protokollführer Bernd Dehmer zeigte amüsante und unterhaltsame Situationen auf, die sich im Laufe des vergangenen Jahres ergaben.

Im Anschluss daran gaben die Jugendleiter Julia Meier und Franziska Möst gemeinsam mit dem Jugendteam und umrahmt mit dazu passenden Bildern Einblicke in die intensive Jugendarbeit, die sich nicht nur an den mehr als 50 Auszubildenden von Musikalischer Früherziehung bis zur Instrumentalausbildung und einer Vielzahl von Jugendsitzungen / Gesprächen mit Eltern und Ausbildern innerhalb Jahresfrist sondern auch an den vielen (außer-)musikalischen Aktivitäten beweisen lässt.

Sodann standen die Ehrungen der aktiven und fördernden Mitglieder auf der Tagesordnung:

vergrößern Dabei war es für den Vorsitzenden eine große Freude, vier fördernde Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der silbernen und sieben fördernde Mitglieder für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit mit der goldenen Vereinsehrennadel sowie jeweils einem kleinen Präsent für ihre Treue zu ehren und "Danke" zu sagen.

Bei den Aktiven durfte Klara Tebbe für das Erreichen des silbernen Jungmusikerleistungsabzeichens ein kleines Präsent des Vereins entgegennehmen. Die Vereinsehrennadel in Bronze für 10 Jahre Aktivität und ein kleines Präsent konnte der Vorsitzende den Musikern Benedikt Schober und Marius Senger überreichen.

Über die Vereinsehrennadel in Bronze und einem kleinen Präsent für 20 Jahre Aktivität durften sich Dominik Bittmann, Sandra Giessner und Bernd Dehmer freuen. Die auf Ebene des BDB durchgeführte Ehrungen von Jugendkapellendirigent, Webmaster, Notenwart und ehemaligen Musikervorstand Peter Meier für 20 Jahre Vereinsfunktionär und Stefanie Bublinski für 25 Jahre Aktivität werden aufgrund Verhinderung der beiden zu Ehrenden zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt. Ebenso die Ehrung von Matthias Schmitt für 30 Jahre Aktivität mit der goldenen Vereinsehrennadel, der ebenfalls nicht anwesend sein konnte.

Zuletzt übernahmen Ehrenvorsitzender Herbert Rost und geschäftsführender Vorstand Hans-Walter Rost das Wort und ernannten den 1. Vorsitzenden Michael Meier aufgrund seiner Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied, der ankündigte, dass er sich auch weiterhin gerne für die Belange des Vereins einsetzen wird.

Nach den Ehrungen bedankte sich der 1. Vorsitzende Michael Meier bei den Dirigenten Martin Fischer, dem Vizedirigenten Andreas Hatz und dem Jugendkapellendirigenten Peter Meier mit einem die Arbeit des vergangenen Jahres anerkennenden Präsent, bevor Bürgermeister Robert Wein die Entlastung der Verwaltung vorschlug und von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde.

Die im Mai 2018 wirksam gewordene Datenschutzgrundverordnung nahm im nächsten TOP Einfluss auf die Satzung der MKB, die im Rahmen der aufgrund der DSGVO erforderlichen Satzungsänderungen analysiert und auf den neuesten Stand gebracht wurde. Nach Vorstellung der Änderungen vor allem im Bereich der Begrifflichkeiten und der Einführung des § 14 - Datenschutz wurde die Satzungsänderung einstimmig beschlossen. Nach Prüfung durch das zuständige Amtsgericht wird die Satzung der MKB in den kommenden Wochen u.a. auf der Vereinshomepage zu finden sein; auf Anforderung können die Mitglieder eine elektronische oder eine ausgedruckte Version der Satzung erhalten.

Zu guter Letzt gab der 1. Vorsitzende Michael Meier einen Ausblick über die Vereinsaktivität im Jahr 2019 - mit dem Konzert "in luftiger Höhe" auf dem Säntis in der Schweiz Anfang Juni , dem traditionellen Dorfhock und dem Konzert am letzten Samstag im Januar 2020, bevor die zahlreich erschienenen Mitglieder den Abend in der Sportgaststätte gemütlich ausklingen ließen.

Wer hat die meisten Punkte...?

Am Dienstag, 09.04.2019 machten sich die Hebisele auf den Weg nach Baden-Baden zum Bowling.

Statt Probe ließen wir bei zwei spannenden Spielen die Kugeln rollen, konnten einige Kegel umwerfen und Strikes erzielen. Mit Snacks und Getränken verging die Zeit schnell und wir machten uns auf den Heimweg.

vergrößern

Ständchen zu ganz besonderen Anlässen

In der vergangenen Woche waren es gleich zwei ganz besondere Anlässe, um unseren Mitgliedern eine musikalische Freude zu bereiten.

So war es am 27.03.2019 der 80. Geburtstag unseres langjährigen Musikers, Verwaltungsratsmitgliedes und Ehrenmitgliedes Peter Wick, der uns in die Sportgaststätte "Das Clubhaus" in Bischweier führte um dem Jubilar ein Ständchen darzubringen. Sowohl er, als auch seine Geburtstagsgäste waren von den musikalischen Weisen und unserer Unterhaltung angetan und auch die Musikerinnen und Musiker der MKB genossen sowohl die musikalischen Darbietungen, als auch den Umtrunk im Anschluss an das Ständchen, für welchen wir uns recht herzlich bei unserem Peter Wick bedanken. Gleichfalls wünschen wir Peter Wick noch viele glückliche Jahre und Jahrzehnte bei guter Gesundheit im Kreise seiner Familie und natürlich viel Spaß und Freude mit und bei der Musikkapelle Bischweier.

vergrößern Wenige Tage später, genauer am 30.03.2019 war es der schönste Tag im Leben unseres Jugendkapellendirigenten, Notenwart, Webmaster und ehemaligem Musikervorstand Peter Meier und unserer Kassiererin Sandra Gießner, welche sich bei ihrer Hochzeit das "Ja-Wort" gaben. Bei bestem Wetter genossen wir gemeinsam mit dem Brautpaar zunächst die Trauung im katholischen Pfarrgarten und durften sodann den Sektempfang im katholischen Gemeindehaus umrahmen - Hochzeitswalzer des Brautpaares natürlich inbegriffen. Im Anschluss lud uns das Brautpaar ebenfalls zum Sektempfang - hierfür bedanken sich die Musikerinnen und Musiker recht herzlich und wünschen dem Brautpaar viele glückliche Jahre auf ihrem gemeinsamen Lebensweg. Auf diesem Weg bedankt sich der Verein auch für den immerwährenden und unermüdlichen Einsatz der beiden für und um die Belange der Musikkapelle Bischweier - macht weiter so, wir sind sehr froh euch zu haben.

Es ist uns stets eine große Freude, unseren Mitgliedern zu ihren Geburtstags-/Hochzeitsjubiläen - ganz ohne Verpflichtung des Jubilars - ein Ständchen zu spielen, ist dies ein Beweis für uns, dass unsere Musik gerne gehört wird und wir unseren Mitgliedern mit unserer einstudierten Musik eine Freude bereiten können.

Beschwingtes Konzert mit Wein und Musik in der ausverkauften Markthalle

Nach 6-monatiger Vorbereitungszeit in Musik und Organisation war es am vergangenen Samstag, den 26.01.2019 endlich so weit. Pünktlich um 18.30 Uhr öffneten sich die Türen der festlich dekorierten Markthalle zu einem Konzert der ganz besonderen Art. Denn bei "Wein und Musik" standen nicht nur die akustischen Darbietungen der Musiker auf der Bühne, sondern auch der kulinarische Genuss in Form von Wein und Speisen im Vordergrund. Dabei bereisten die Zuschauer und die Musiker bei der konzertanten Weinprobe unter der fachmännischen Leitung von Weinsommelier Guntram Fahrner Musik- und dazu passende Weinregionen über den gesamten Erdball.

So begannen wir unsere Reise nach einem Sektempfang unter der Moderation des Musikparts durch Monika Melcher in den Riesling-Weinbergen unseres Heimatlandes, wo musikalisch "Die Sonne aufging", um gleich darauf in Ungarn zu einem "Ungarischen Tanz" und dem dazu passenden Weißwein halt zu machen. Der Lieblichkeit eines Roseweines und dem Solo unseres Tenorsaxophonisten Matthias Schmitt begegneten wir im "Chanson d´Amour", bevor ein Rotwein aus dem italienischen Umbrien und die dazugehörige "Polka Italienne" so manchen Körper der Zuschauer schon in (Tanz-)Schwingungen versetzte. Einem Stierkampf sahen sich die Konzertbesucher beim spanischen Rotwein und dem feurigen Stück "Espana Cani" gegenüber, dem der griechische Syrtaki in der "Greek Folk Song Suite" folgte. Der südamerikanische Rotwein "punto final" begleitet vom "Libertango" setzte den Schlusspunkt des Menues und leitete zum Dessert - einer exklusiven Beerenauslese - über, die uns mit dem Radetzky-Marsch wieder in deutschsprachige Gefilde zurückkommen ließ.

Im Anschluss an das offizielle Wein- und Musikprogramm nutzten wir dieses außergewöhnliche Konzert, um eine noch außergewöhnlichere Ehrung durchzuführen: Denn unser ehemaliger Saxophonist der Hauptkapelle Herbert Mack, der seit Anfang der 2000er als aktiver Musiker "nur noch" die Üfü´ s unterstützt, durfte an unserem Konzertabend bei der durch Verbandspräsident MdL Tobias Wald durchgeführten Ehrung auf 7 Jahrzehnte musikalische Aktivität zurückblicken und die Ehrennadel sowie den Ehrenbrief des BDB aber auch ein Präsent des Vereins und den "Kaiserin Sissi"-Marsch als Ständchen der Hauptkapelle entgegen nehmen. Für seine herausragende musikalische Aktivität gratulieren wir unserem Herbert auch auf diesem Wege nochmals recht herzlich und hoffen, dass wir ihn bei bester Gesundheit noch einige Jahre und Jahrzehnte an seinem Saxophon hören können.

Auf diesem Wege möchten wir uns sowohl bei der Gemeinde Bischweier und der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau als auch bei allen Helfern in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung - hier vor allem dem Weinsommelier Guntram Fahrner, der das Küchen- und Bedienungsteam gekonnt auf ihre Aufgaben einschwor und die Zuschauer mit Anekdoten und viel Hintergrundwissen gekonnt durch die Weinprobe führte - bedanken. Natürlich auch an Monika Melcher für die Hintergrundinfos zu den Musikstücken und den Musikerinnen und Musikern für Ihr musikalisches Engagement sowie Ihren Mut und die Experimentierfreudigkeit, sich auf eine neue Art eines Konzertes einzulassen. Nicht zuletzt bedanken wir uns bei unserem Dirigenten Martin Fischer, der die Idee zu diesem außergewöhnlichen Konzert und einen großen Anteil an der Vorbereitung und Durchführung des Konzertes beisteuerte. Wir freuen uns schon auf das nächste Konzert 2020 - traditionell am letzten Samstag im Januar!!!

Bildergalerie: (klicken Sie bitte, um die Bilder zu vergößern!)

vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern
vergrößern vergrößern vergrößern

Spontane Teilnahme einer MKB-Abordnung bei den Ski-Dorfmeisterschaften

vergrößern Am Samstag, 19.01.2019 fanden in einer tief verschneiten Winterlandschaft des Skihanges Unterstmatt die Dorfmeisterschaften des Ski-Clubs Bischweier statt. Spontan fand sich mit Jannes, Felix, Jule und Tom eine zwar mit Abstand die Jüngste, dafür aber eine sehr schnelle Mannschaft aus den Reihen des Musikernachwuchses, die sich durchweg gegen Erwachsenenmannschaften einen respektablen 8. Mannschaftsplatz erkämpfte. Belohnt mit einer Menge Spaß und Pokalen in der Einzelwertung konnten die vier mit Sicherheit noch einige schöne Stunden im Liftstübel des Skihanges Hundsbach verbringen und haben mit ihrem Einsatz den Ehrgeiz des ein oder anderen älteren Musikers geweckt, die Musikkapelle im nächsten Jahr auch bei den Dorfmeisterschaften des Ski-Clubs zu vertreten.











Berichte aus früheren Jahren finden Sie im Archiv!